OFFTANZTIROL - open         space 5 
open         space 5

Di 10.07.2018   20:00 Uhr
BRUX - Wilhelm-Greil-Straße 23 - Innsbruck

Eintritt: freiwillige Spenden


open         space soll Raum bieten um einen Einblick in Projekte aller ART zu zeigen, die gerade im Entstehen sind.

Performance, Musik, Tanz, Architektur, Literatur, Theater, Improvisation, ...

Es geht nicht darum, ein fertiges Produkt oder etwas glattes und perfektes zu sehen, sondern viel mehr den persönlichen individuellen Ansatz des künstlerischen Denkens und Tuns kennenzulernen.

Die KünstlerInnen treten in Kontakt mit den ZuschauerInnen, nützen die Möglichkeit bereits in der Prozessphase in den Austausch mit außen zu treten und das in einem kleinen, persönlichen Rahmen.

Über Beiträge (max. 15 Minuten) egal wie ausgereift, durchge"style"t oder ausgeprobt sie auch sein mögen, freuen wir uns herzlich!

Dieses Forum soll sich selbst finanzieren. Um die anfallenden Kosten zu decken, bitten wir um Spenden beliebiger Größe.

Hast Du noch Fragen oder willst Deinen Beitrag präsentieren, dann melde Dich bei Eva Müller:

mail: tanz@evamueller.net
tel: 0650/ 60 194 20



TOUR DE RAD bei open         space

Die TänzerInnen und AkrobatInnen der Produktion TOUR DE RAD geben Einblicke in den aktuellen Proben-Prozess. Basierend auf einer Idee von Katja Piening (in Zusammenarbeit mit Maritta Horwath) werden Inhalte zum Thema "Glücksrad" verhandelt.

In der Spielanordnung, die im Zentrum von TOUR DE RAD steht, begeben wir uns auf eine Forschungsreise, die das Glücksversprechen unserer Konsumwelt einem vermeintlich authentischen Glückserleben entgegenstellt. Das Spiel soll kooperativ und nicht auf Konkurrenz basierend funktionieren und als Ziel von Anfang an einen "geglückten Moment" in Aussicht stellen.

Uns beschäftigen dabei die Fragen: Kann man Glück lernen? Kann man Glück üben? Kann eine Theater-Performance ein kollektives Glückserleben triggern? Können wir die Produktion von Glückshormonen ankurbeln und das Publikum daran teilhaben lassen? Gerät der Dreiklang aus Bewegung / Sprache / Musik plötzlich in Schwingung und hebt die Performance in eine andere Dimension des Glücklichseins ab? Kann uns das Publikum folgen, können wir es auf diese Reise mitnehmen?



spacer.gif